Selbstverteidigung

Street Defence Concepts

Jeden Angriff sicher und in Sekunden stoppen!

Kampfsport, Kampfkunst und Selbstverteidigung? Worin besteht der Unterschied?

Nicht selten werden Kampfsport, Selbstverteidigung und Kampfkunst als Synonyme verwendet. Im Detail befindet sich jedoch in allen der Begriffe ein wesentlicher Unterschied.

Kampfsport

Beim Kampfsport handelt es sich um eine Sportart und wie jede Sportart beruht diese auf klaren und vorher definierten Regeln, welche nicht gebrochen werden dürfen. Es wird also von vornherein ein klarer Rahmen gesetzt, welche Techniken wie und wo verwendet werden dürfen.

Kampfkunst

Bei der Kampfkunst handelt es sich um eine Kunst. Wie in jeder Kunst gibt es Stilrichtungen und Methoden, sich selbst oder seine eigenen Gedanken auszudrücken. Jeder Künstler steckt dabei seinen ganz individuellen Rahmen ab, der bspw. auf seinen Erfahrungen oder seiner inneren Intention aufbaut. Im Gegensatz zur Kampfkunst gibt es hier keinen einheitlich festgesetzten, sondern individuellen Rahmen (siehe Wing Chun).

Selbstverteidigung

Die Selbstverteidigung zielt darauf ab, in unangenehmen oder ebensbedrohlichen Situationen handlungsfähig zu bleiben und sich selbst zu schützen und hat damit eine klar definiertes Ziel. Auch unser Street Defence Training zielt darauf ab, jeden Angriff sicher und in Sekunden stoppen zu können, um sich selbst zurück in eine Handlungsposition zu bringen.

Mehr als nur Selbstverteidigung

Bei der Kurseinheit Street Defence handelt es sich um unser Selbstverteidigungskonzept, in dessen Fokus die reine Selbstverteidigung steht. Dieses Konzept richtet sich in an das besondere Bedürfnis unserer Interessenten und Mitglieder, sich in schwierigen Konflikt- und Gefahrensituationen im öffentlichen Raum ausreichend und angemessen schützen zu können. Lernen Sie, sich von Gefährdern und Gefahrenquellen richtig abzugrenzen und handlungsfähig zu bleiben, um jeden Angriff sicher und in Sekunden stoppen zu können.

Unser Konzept

Das Konzept umfasst einfache und besonders effektive Selbstverteidigungstechniken, während die psychologische Schulung von Gefahren- und Paniksituationen im Vordergrund stehen und richtet sich in erster Linie an Menschen ohne Kampfkunst/ -sporterfahrung. Lernen Sie noch heute den geeigneten Umgang mit Konfliktsituationen im öffentlichen Raum!

ERWACHSENE AB 18 JAHRE

STREET DEFENCE

Hier werden nicht nur Techniken vermittelt, sondern es wird ganz speziell Wert auf die psychologische Schulung in Gefahren-, Angst- und Paniksituationen gelegt. Um Ihre innere und äußere Resilienz-Fähigkeit ganz individuell zu erhöhen, haben wir unser Trainings-Programm für Sie erweitert und bieten zusätzliche Trainings-Angebote an, die wir in unseren Erweiterten-Kombi-Paketen speziell für Sie zusammengefasst haben.

 

Hier haben wir darauf geachtet Ihre Lebensqualität, sowie innere und äußere Ressourcen zu optimieren, damit sie mit einem noch stabileren Rüstzeug ihren Alltag meistern und bereichern können. Schauen Sie einfach einmal vorbei – es wird sich auf jeden Fall für sie lohnen! Für wen ist Street Defence am besten geeignet?

(S.D.) STREET DEFENCE – DIE Selbstverteidigung ist: 

►   Ganz besonders für Frauen

►   für Menschen ohne Kampfsporterfahrung u./o. Interesse für Kampfsport

►   für Menschen, die wenig Zeit haben, nicht mehrmals pro Woche stundenlang trainieren können / wollen

►   für Menschen ohne die Erfahrung, körperliche Aggression und Gewalt auszuüben oder dieser ausgesetzt zu sein

►  für körperlich beeinträchtigte Menschen

►   für Männer und Frauen 40+ geeignet und konzipiert worden