Report: Wir schulen Menschen…

Über die George Ford Akademie

"Wir schulen Menschen und nicht nur Techniken"... Die George Ford Akademie und ihr Konzept

Spätestens seit Bruce Lee erfreut sich Wing Chun einer immer größer werdenden Beliebtheit. Erfahren Sie mehr über die George Ford Akademie und ihren Leiter George K. Ford.

Ein Artikel von Michael Schmitt| News & IT-Agent | 27.06.2020

Bild: George K. Ford im Coaching seiner Mitglieder (C) George Ford Akademie

Wer George K. Ford persönlich kennt, wird wissen, dass enormes Potenzial in jedem von uns steckt, wenn man sich nur ganzheitlich schult. Wing Chun (chinesisch „Ode an den Frühling“) bietet als Kampfkunst ein breites Repertoire für die persönliche Weiterentwicklung an, von der jeder profitieren kann. Innerhalb des immer komplexer werdenden Berufs- und Alltagslebens wachsen die persönlichen Anforderung an und verlangen klare Entscheidungen. Dabei kann es passieren, dass aufgrund persönlicher Ängste oder Unsicherheiten diese Entscheidungen in die falsche Bahnen gelenkt werden. Gerade bei unangenehmen und schwierigen Situationen wachsen auch immer die persönlichen Ängste, sodass man „sich selbst förmlich im Weg steht.“ Nicht selten erwächst aus solchen Unsicherheiten Frustration, wissentlich nicht die richtige Entscheidung getroffen zu haben, die Nährboden für neue Ängste darstellen kann, wodurch das eigene Selbstbewusstsein negativ beeinträchtigt werden kann. Doch im eigenen Selbst liegt der Schlüssel zu Erfolg und persönlichen Lebensglück.

Wie kann Wing Chun Ihnen dabei verhelfen individuelle Ziele langfristig umzusetzen?

Das Geheimnis der Kampfkunst liegt in der intensiven Auseinandersetzung mit sich selbst und zielt auf die persönliche und individuelle Weiterentwicklung ab. Wing Chun schult das persönliche Körperempfinden, woraus ein positives Körpergefühl entsteht, dass uns dazu bewegt, auch in schwierigen Situationen einen „kühlen Kopf“ zu bewahren und sich selbst in jeder Situation vertrauen zu können. Was zu Beginn während des Wing Chun-Trainings in einem gewohnten Umfeld beginnt, erwächst im persönlichen Umfeld eines Jeden.

Was unterscheidet die George Ford Akademie von anderen Institutionen?

Die George Ford Akademie orientiert sich stetig an den Bedürfnissen der Zeit ihrer Mitglieder und nutzt die Techniken des Wing Chuns um das persönliche Selbstbewusstsein langfristig zu stärken. Unter dem Motto „Selbstschutz, Prävention und Fortbildung“ lehrt Sifu George K. Ford nun schon seit fast 30 Jahren die Kampfkunst in Mainz, Frankfurt und Umgebung. Wie schütze ich mich selbst in schwierigen Situationen? Wie schütze ich mich vor den eigenen Ängsten? Wie grenze ich mich richtig und gesund ab? Wie vermeide ich ungewollte Situationen in meinem Leben und wie fordere und fördere ich mich langfristig selbst? Diesen Fragen stellt sich Sifu George Ford täglich und hat ein stimmiges Konzept entwickelt, die individuellen Stärken seiner Mitglieder zu fördern. „Jeder Mensch ist individuell und lernt aus seinen persönlichen Erfahrungen heraus„, erzählt uns Sifu George in einem persönlichen Gespräch. In gewisser Weise besitzt jeder Mensch in sich Selbst das Rüstzeug für ein glückliches und erfolgreiches Leben. Manchmal fehlt es jedoch an einem stimmigen und individuellen Konzept, die unbewusst und bewusst erlernten Erfahrungen in die richtige Bahn zu lenken. George Ford setzt mit seinem Trainingsangebot und Life-Coaching an genau dieser Stelle an. „Wir schulen Menschen, nicht nur Techniken„, schildert er uns im einem Interview. Dementsprechend sei es wichtig, die Jüngsten unserer Gesellschaft anzusprechen – unsere Kinder. Wie schütze ich meine Kinder vor Mobbing oder Gewalt an Schulen? Wie ermögliche ich meinen Kinder ein selbstbestimmtes und selbstständiges Leben? Die George Ford Akademie veranstaltete in der Vergangenheit unter der Leitlinie „Stark gegen Gewalt“ immer wieder Workshops und Seminare an Schulen und in Kitas, um das Potenzial der Kinder nachhaltig und positiv zu schulen.

Für alle, die sich auf der Straße selbstverteidigen möchten, enagiert sich die George Ford Akademie in Kooperation mit der Street Defense Organisation in Dresden, ein schlüssiges Selbstverteidigungskonzept anzubieten, um jeden Angriff sicher in Sekunden stoppen zu können. Neben Wing Chun bietet die George Ford Akademie daher eine spezielles Street Defence Konzept an, dass es seinen Mitgliedern erlaubt, auch in Gefahrensituationen richtig zu agieren.

Geschichte der George Ford Akademie

George K. Ford begann im Jahr 1991 seine Wing Chun Ausbildung unter der Führung von Sigung Klaus Haas, der heute in einem thailändischen Kloster unterrichtet. Sifu Ford, der in den Jahren zuvor Judo und Shotokan-Karate ausübte, gründete 2013 seine eigene Akademie unter seinem Namen und entwickelte das heutige Motto „Selbstschutz, Prävention und Fortbildung„. Hauptziel der Akademie bildet die Schulung ganzheitlicher Trainings- und Sicherheitskonzepte, sowie Themen der persönlichen Weiterentwicklung, um das Potential seiner Mitglieder auszuschöpfen und die Lebensqualität langfristig zu fördern. Das Training kombiniert die Tradition des Wing Chun mit den Anforderungen der modernen Gegenwart und orientiert sich stetig am Wandel der Gesellschaft.

Bild: Sigung Klaus Haas im Kloster in Thailand (C) George Ford Akdemie

Schreibe einen Kommentar